Rassemerkmale

DodoWie sieht ein Deutsch Langhaar aus?

Der Deutsch Langhaar ist ein kräftiger, muskulöser Hund mit einer Schulterhöhe über 58 cm (Mindestzuchtmaß für Hündinnen). Er hat braune Augen, lange, gut befranste Behänge und eine lange Rute mit schöner Fahne.

Sein Haar soll mittellang und nicht allzu üppig sein.

Einzelheiten über die Rassemerkmale entnehmen Sie bitte der Zuchtordnung (PDF).

 

Die wichtigsten Merkmale im Überblick

Allgemeines Erscheinungsbild

Allgemeines ErscheinungsbildDer DL ist kräftig, muskulös gebaut, tiefgestellt, er hat flüssige Linien.


Bei kleineren Hunden muss viel Substanz verlangt werden.
Allzu massige und dabei schwerfällige Hunde sind nicht erwünscht.

Wichtige Maßverhältnisse (Proportionen)

Fang und Schädel sollen gleich lang sein. Der Hund darf hinten nicht überbaut sein. Die Schulter sollte etwas höher sein als die Kuppe.

Verhalten und Charakter

Der Deutsch Langhaar sollte ausgeglichen und ruhig sein mit gezügeltem Temperament. Er ist gutartig und leicht zu führen.

Kopf

Besonderer Wert liegt auf dem schönen Langhaar Kopf. Er hat edles Aussehen und ist langgestreckt.

DL KopfDer Oberkopf ist leicht gewölbt, der Stirnabsatz sollte leicht ansteigend sein, nicht plötzlich abgeschnitten.

Der Nasenschwamm muss braun sein, leichte Schimmelabzeichen sind erlaubt. Der Nasenrücken sollte leicht gewölbt sein und nicht zu schmal.

Die Lefzen dürfen nicht zu stark überfallen. Das Kiefer soll nicht überfeinert sein. Der Hund soll keine zu starken Backenknochen haben.

Die Farbe der Augen ist braun, möglichst dunkel. Die Augenlider sollen eng am Augapfel anliegen.

Die Ohren dürfen nicht zu tief angesetzt sein und sollen leicht nach vorne gedreht sein.

Beim Deutsch Langhaar ist ein gut ausgeprägtes Gebiss erwünscht. Die oberen Schneidezähne sollen scherenförmig über die unteren Schneidezähne schließen. Das vollständige Gebiss hat 42 Zähne.

Hals und Körper

GittaDer Hals sollte kräftig und edel sein, ohne Wamme und nicht zu kurz. Er sollte sich in schöner Linie zur Brust hin erweitern. Der Rücken ist gerade, fest und nicht zu lang. Die Nierenpartie sollte besonders muskulös sein.

Erwünscht ist eine lange, mäßig abfallende Kruppe. Die Vorbrust resultiert aus dem rechten Winkel vom Schulterblatt zum Oberarmknochen. Der Brustkorb ist breit und tief, und reicht mindestens bis zu den Ellenbogen.

Die Rute darf nicht zu steil getragen werden. Erwünscht ist eine gestreckte Haltung, wobei das letzte Drittel leicht aufwärts zeigt.

Rüden müssen zwei fühlbare, normale , gut im Skrotum liegende Hoden aufweisen.

Gliedmaßen und Läufe

Die Schultern sollten gut anliegen. Schulterblatt und Oberarmbein sollten bei ruhiger Haltung von der Seite gesehen, annähernd einen rechten Winkel bilden.

Das Schulterblatt, das Oberarmbein, die Unterarm- und Fußknochen sollen beim stehenden Hund, von vorne gesehen, annähernd eine senkrechte Linie bilden.

Die Ellenbogen sollten gut anliegen. Das Vorderfußwurzelgelenk sollte leicht durchgebogen und nicht ganz gerade sein. Die Ballen sollen derb und kräftig sein.

Das Hüftbein (die Beckenknochen), das Oberschenkelbein, die Unterschenkel und Fußknochen sollen von hinten gesehen eine senkrechte Linie bilden.

Besonderer Wert soll auf die gute Winkelung am Sprunggelenk gelegt werden. Wolfskrallen sind gleich nach der Geburt zu entfernen.

Der Deutsch Langhaar zeigt eine raumgreifende Bewegung mit gutem Schub aus den Hinterläufen.

Haut und Behaarung

Geli vom HedelsbergDie Haut soll eng am Körper anliegen und keine Falten werfen.

Auf die richtige Behaarung ist größter Wert zu legen. Übermäßiger Haarwuchs und zu kurzes Haar sind nicht erwünscht. Am Rücken und seitlich am Rumpf sollte das Haar 3,5 cm lang sein und gut anliegen. An der Halsunterseite, an der Brust und am Bauch dürfen die Haare noch länger sein. Erwünscht ist ein gut behaarter Bauch.

An den Ohren soll die Behaarung wellig und überfallend sein. Die Rute soll eine gute Fahne aufweisen, die bis zur Rutenspitze behaart ist.

Die Rückseite der Vorder- und Hinterläufe sollen befranst sein ("Hosen"). Unterhalb des Sprunggelenkes ist eine starke Befransung nicht erwünscht, das Haar sollte bedeutend kürzer sein. Die Zwischenräume zwischen den Zehen sind dicht und kurz behaart.

Größe und Gewicht

beim MessenDas Idealmaß beim DL Rüden liegt bei 63 cm bis 66 cm. (MIndestmaß: 60 cm / Höchstmaß: 70 cm )
Das Idealmaß bei DL Hündinnen liegt zwischen 60 cm und 63 cm (Mindestmaß: 58 cm/Höchstmaß: 66 cm) Das Gewicht liegt bei 30 kg.

Die wichtigsten Fehler im Überblick

  • Augen: helles Habichtsauge, Schrägstellung der Augen
  • Ohren: offener Behang, Lederenden
  • Rücken: Senkrücken, Karpfenrücken
  • Brust: tonnenförmig, zu schmal
  • Rute: Posthorn- , Hakenrute
  • Vorderläufe: steile Stellung
  • Hinterläufe: Kuhhessigkeit, Fassbeinigkeit
  • Pfoten: gespreizte Pfoten, Katzen- , Hasenpfoten
  • Behaarung: längere Barthaare, buschige Augenbrauen, krauses Haar
  • Fehler, die zum Zuchtausschluss führen
  • Hunde mit mangelhafter Knochensubstanz und fehlender Bemuskelung
  • Hunde mit vom Typ abweichenden Kopfformen
  • Ektropium, (ausgestülptes Augenlid)
  • Entropium (eingerolltes Augenlid)
  • korrigierte Augenfehler

 

Die Farbvarianten

Finni vom Deutschen OrdenDen Deutsch Langhaar gibt es in vielen verschiedenen Farbvarianten. Am bekanntesten und am häufigsten ist der rein braune Langhaar, kaffee- bis schokoladenfarben in leichten Nuancen. Abzeichen an Brust und Pfoten sind zugelassen.

Egon von BuchheimBraunschimmel werden als weiße Welpen mit braunen Platten geboren. Die braune Strichelung oder Tüpfelung im weißen Haar erscheint erst im Alter von einigen Wochen. Schimmel kommen in verschiedenen Abstufungen vor. So gibt es den Dunkelschimmel, der aus der Entfernung fast einfarbig braun wirkt.

Es gibt den Hellschimmel, der außer den braunen Platten nur wenige kleine braune Flecke im weißen Haar zeigt. Darüber hinaus gibt es Forellenschimmel und den braun-weißen Langhaar. Der braun-weiße Langhaar weißt nur braune Platten und keinerlei braune Tüpfelung auf, auch nicht an den Läufen.

Vererbung der Farben

Farbvariante hellschimmelDie braune Farbe ist in der Vererbung dominant. Das heißt, dass ein Dunkelschimmel über einen Hellschimmel dominant vererbt und ein Hellschimmel wiederum über einen braun-weißen Hund. Aus zwei Schimmeln kann niemals ein brauner Welpe fallen.